SI-Club-Essen-Förderpreis

Wir prämieren seit 2014 einmal im Jahr eine Dissertation einer Frau aus der Fakultät für Geisteswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen

Idee des SI-Club-Essen-Förderpreises

Immer mehr Frauen übernehmen wichtige Leitungs- und Führungsaufgaben in unserer Gesellschaft. Bildung und vor allem akademische Ausbil­dung sind hierfür wesentliche Voraussetzungen. Mit dem von uns erstmals im Jahr 2014 ausgeschriebenen SI-Club-Essen-Förderpreis unterstützen wir diese positive und für unsere Gesellschaft wegweisende Entwicklung.

 

Unser Förderpreis honoriert eine herausragende Promotion einer Frau in den Geistes­wissen­schaften der Universität Duisburg-Essen. Der Preis versteht sich als besondere Auszeich­nung, die finanziell und ideell zu helfen versucht, berufliche Chancen von Frauen zu sichern, und ggf. auch hilft, diese zu er­neuern. Preisträgerin können deshalb auch Frauen werden, deren Lebensweg nicht ganz gradlinig verlaufen ist, die etwa ihre Lebensplanung ändern mussten, einen Neueinstieg wagten oder auch Karriereauszeiten in ihrer Biografie haben, etwa aufgrund von Er­krankung, Pflege, Kindererziehung oder Ähnlichem.

 

Neben der finanziellen Unterstützung und einer öffentlichen Würdigung der Auszeichnung profitiert unsere Preisträgerin von interessanten Kontakten zu berufstätigen Frauen. Die Preisträgerin des SI-Club-Essen-Förderpreises wird eingeladen, an unseren Clubtreffen teilzunehmen und in einem Vortrag ihr Dissertationsprojekt vorzustellen. Unsere monatlichen Clubabende bieten Einblicke in das weltweite SI-Networking, in unsere Programmarbeit sowie in die vielen regionalen und globalen Aktionen und Projekte der zahlreichen Service-Clubs.

Teilnahmebedingungen und Bewerbung

Bewerben können sich Frauen, die ihre Promotion in dem jeweils zur Ausschreibung bekannt gegebenen Zeitraum in der Fakultät für Geisteswissen­schaften der Universität Duisburg-Essen abgeschlossen oder zumindest ihre Disputation absolviert haben. Die Unterlagen umfassen ein ein- bis zweiseitiges Motivationsschreiben und den Lebenslauf der Bewerberin, eine maximal vierseitige Zusammenfassung der Arbeit sowie die beiden Gutachten der Dissertation. Sie sind an das Dekanat der Fakultät für Geis­teswissenschaften der Universität Duisburg-Essen zu richten.

 

Unsere Preisträgerinnen

2019 Yuliya Fadeeva, Essen

2018 Eva Rünker, Kempten

2017 Dr. Beatrix Fehse, Essen

2016 Dr. Lina Schröder, Würzburg

2015 Dr. Esther Richthammer, Mainz

2014 Dr. Juliane Dube, Essen


Top